No Amigurumi

Also neulich sagten die Landfrauen im Häkelclub, „Amigurumi, gut und schön, aber können wir auch mal was Praktisches machen?“ Und bevor ich das Ganze irgendwie stoppen konnte, waren die Landfrauen sich einig, dass Babyschuhe und Mützen ganz interessant wären. „Natürlich“ sagte ich schneller als ich denken konnte, „alles kein Problem“ und dachte mir heimlich, dass ich das irgendwie hinbekommen werde! Zuhause angekommen forschte ich gleich nach Anleitungen für Babyschuhe und Mützen im Internet. Nach langem Suchen wurde ich schließlich fündig und fing an zu häkeln, und häkeln, und häkeln. Es nahm kein Ende, irgendwie bekam ich die Schuhe nicht hin. Wieso, dachte ich mir, konnte ich meinen Mund nicht halten und darauf verweisen, dass ich mich mit Amigurumi einigermaßen auskenne, aber null Ahnung von Schuhen und Mützen, etc. habe. Letztendlich fand ich dann aber eine Anleitung, die mir sehr gut gefallen hat und heraus kam dies:

IMG_6677IMG_6727IMG_6721Seither habe ich 1. größten Respekt vor allen, die Schuhe, Mützen und Kleidung häkeln und 2. habe ich gelernt, dass hinter einem unüberlegten „Kein Problem“ sehr viel Arbeit auf einen zukommen kann.

Für alle, die nun Lust auf was Praktisches haben: Die Schuhe:
Landlust

und die Mütze: MAMIgurumi-Club

Ich habe die Anleitungen ein wenig verändert, aber die Eulenmütze von MAMIgurumi finde ich auch sehr gelungen.

Advertisements

4 Gedanken zu “No Amigurumi

  1. Ich weiß gar nicht, was Du hast: Die Schuhe und die Mütze sind doch toll geworden! Außerdem: Man kann alt werden wie ’ne Kuh, man lernt doch immer noch dazu. Und es kann nie schaden, seine kleinen grauen Zellen ein wenig anzustrengen und mal was neues auszuprobieren, gell? 😉

    • Hallo smoky,
      Danke! Und dazu habe ich ein schönes Zitat von Wilhelm Busch: „Ausdauer wird früher oder später belohnt – meistens aber später.“
      Es war bitter, aber ich habe durchgehalten!
      Grüße von der Häkelkuh

  2. Kenn ich nur zu gut! Eine Kollegin wünschte sich letztens eine gehäkelte Querflöte als Schlüsselanhänger. Ist mir (noch) nicht gelungen. Alternativ darf es aber auch ein gehäkelter Violinschlüssel sein… wir werden sehen 😉
    Gruß aus Graz
    Reboka

    • Hallo Reboka,
      ein gehäkelter Violinschlüssel, wow, das ist wirklich schwierig! Aber ne Querflöte müsste machbar sein. Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Glück und noch viel mehr Geduld. Mein nächstes Projekt ist bald hier zu sehen und das ist definitiv pures Amigurumi-Feeling.
      Liebe Grüße
      Karin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s