Easter Bunnies

Auf meinem gestrigen Spaziergang hörte ich plötzlich sonderbare und kaum vernehmbare Geräusche aus einem Busch. Jemand lachte und kicherte und dann wiederum hörte ich andere Stimmen, die eine Melodie summten. Ich bog die Zweige des Busches beiseite und da sah ich sie: kleine, kunterbunte Hasenkinder beim Spielen. Sofort huschten sie in alle Ecken davon. Es dauerte aber nicht lange und sie kamen aus ihren Verstecken hervor und beäugten mich. Ich beugte mich langsam zu ihnen hinunter, um sie nicht wieder zu vertreiben.
„Liebe Häschen, was macht ihr denn hier so ganz allein?“
„Nur damit du es weißt“, ertönte da eine bissige Stimme hinter mir, „wir sind nicht allein und außerdem sind wir Osterhasen.“
Ich drehte mich um und sah den grünen Hasen, ähm Osterhasen, auf mich zuhüpfen. Seit der letzten Geschichte mit Schlumpfine wundere ich mich übrigens nicht mehr so schnell.
„Aha, also Osterhasen, verstehe, und ich bin …“,
Gerade als ich mich vorstellen wollte, übertönte ein schrilles Klingeln meine Worte und die Häschen hüpften davon.
„Hey, wartet doch, wo geht ihr denn alle hin?“, rief ich ihnen hinterher. Der pinkfarbene Osterhase drehte sich zu mir um.
„Wir müssen zurück in die Schule! Aber wenn du magst, kannst du mitkommen.“
Natürlich wollte ich die Schule sehen. Wir durchquerten gemeinsam ein Feld und dahinter sah ich sie: die Hasenschule und mittendrin stand der Lehrer – mit eisernem Blick und mit verschränkten Armen.

While I was out walking yesterday enjoying the spring sunshine, I suddenly heard strange muffled noises coming from the bushes by the way. There was laughing and giggling and then I heard voices humming a melody. I bent down, pushing the branches aside and peered in and then I saw them – Bunnies! A motley collection of bunnies of every hue. As soon as they saw me they scuttled away in all directions, but it didn’t take long before their curiosity got the better of them and they started to creep out of their hiding places and sat there watching me. Very slowly, so as not to scare them, I bent down and quietly said,
‘‘Hello there little bunnies what are you doing here all alone?”
“Now you listen here,” came a sharp voice behind me, “we are not alone, and for your information we are Easter Bunnies.”
I turned around and there behind me I saw a green bunny – that is, an Easter Bunny – hopping towards me. Well, since my last encounter with Smurfette it would take more than an Easter Bunny to rattle me.
“Ah, Easter Bunnies, is that so? I’m delighted to meet you, and my name is …. ”
But just as I was about to introduce myself I was startled by a shrill bell drowning out my words and the bunnies started to hop away.
“Hey, hang on a minute, where’s everybody going?” I called after them.
The pink bunny turned and said “We have to get back to school, but you can come with us if you like.”
Of course I was fascinated with the idea of seeing their school, so together we crossed the field and then I saw it: the school and in the middle stood the teacher, staring at me with a steely gaze and arms crossed.

„Wer war das, wer hat diesen Menschen hier mitgebracht?“ Der Lehrer sah seine Schüler streng an. Die Häschen waren mucksmäuschenstill geworden. Niemand meldete sich.
„Nun gut, das werde ich noch herausfinden. Zur Strafe muss die ganze Klasse eine Stunde länger hier bleiben!“

Dann sprach er zu mir und fixierte mich mit seinen eiskalten Augen.
„Wir haben in Kürze Unterricht und ich verabscheue es, dabei gestört zu werden. Bitte verlassen sie sofort das Gelände, sonst muss ich leider deutlicher werden.“
Ehrlich gesagt, nun wurde ich doch ein wenig unruhig. Sein Blick und seine Haltung verrieten mir, dass er ein nicht zu unterschätzender Gegner sein könnte. Können Osterhasen beißen und welche Kampftechniken wenden sie an? Diese Fragen beschäftigten mich. Ich musste mir also etwas einfallen lassen, denn ich war neugierig und wollte wissen, was hier so vor sich ging.

“And who is responsible for bringing this human here?” The teacher said looking around sternly at all his students.
The bunnies were silent, you could hear a pin drop, nobody said a word.
“Well I’m going to get to the bottom of this, as a punishment the whole class will stay in for an extra hour!” Then he turned to me.“I will now continue with my lessons, I hate being disturbed like this, so please leave immediately, otherwise I will have to take further action.” He pierced me with an icy glare and to be honest now I started to feel a little scared. His look and attitude made it obvious that he could be a very unpleasant adversary. I wondered if Easter Bunnies bite and whether they used martial arts and if so which one?! But my curiosity was peaked, I wanted to know what was going on here, so I had to find a way to get into his good books.


dscn1501„Lieber sehr geschätzter wohlverehrter Herr Direktor“, begann ich und sah sofort, dass sich der Lehrer geschmeichelt fühlte. Da wusste ich, was ich sagen musste, um halbwegs heil aus der Geschichte wieder herauszukommen: Ich würde den Lehrer an seiner Eitelkeit packen.

„Ich bin heute hier, um ihnen die Rolle eines Botschafters zu übertragen, sehr außerordentlich hochachtbarer Herr Oberdirektor. Die Menschen auf der ganzen Welt möchten mehr über ihre Arbeit und ihr Werk erfahren“, flunkerte ich, ohne rot zu werden.
Der Lehrer überlegte lange, doch schließlich beugte er sich vor und sagte kurz und zackig: „Junge Frau, ich erkläre mich dazu bereit und übernehme gerne das mir übertragene Amt eines Botschafters.“
In meinen Gedanken jubelte ich, es hatte funktioniert, jetzt nur noch schnell ein paar Fragen stellen und dann nichts wie weg von hier.

„Darf ich zuerst ein paar Fotos machen?“, fragte ich.
Der Lehrer strich sich seine Ohren glatt und stellte sich dann in Position. Ich fotografierte ihn, die Schule und die Schüler mit meinem Handy und danach begann ich mit dem Interview:
Ich: „Könnten sie sich und ihre Arbeit kurz vorstellen?“
Der Lehrer: „Ich bin Lehrer und praktischer Ausbilder für Osterhasen. In meiner Schule unterrichte ich Sport, Mathematik, Kunst, Geschichte und Pflanzenkunde.“

(seine Augen funkelten und wahrscheinlich erfüllte ich mit diesem Interview gerade seinen heimlichen Traum). Ich fuhr fort.
Ich: „Wie lange dauert die Ausbildung zum Osterhasen?“
Der Lehrer: „Bis aus einem gewöhnlichen Hasen ein Osterhase wird, dauert das ca. 2 Jahre. Im ersten Jahr lernen die Kleinen alles über die Entstehungsgeschichte und die verschiedenen Mythen. Sie erfahren viel über Pflanzen und ihre Heilwirkungen und wir beginnen mit ersten mathematischen Übungen. Im zweiten Jahr ist Kunst ein Hauptfach, schließlich müssen die Eier schön bemalt werden. Außerdem haben die Hasen …“

DSCN1476“My most gracious sir”, I began, and immediately I saw his attitude change with this blatant flattery. Now I knew how I could string him along by pandering to his vanity.
“Dearest Director, I have been sent here today to enlist you as an ambassador, your most honourable worthiness. Word of your great institution has spread far and wide and the people of the world want to know more about your noble works,” I fibbed without so much as a blush. The teacher thought about this for a while before replying in rather pompous tones,
“Young woman, I declare I am prepared and am honored to have been chosen as an ambassador of our humble works.” I was triumphant; now all I had to do was ask a few questions and then hightail out of there.
“Firstly, may I take some pictures?” I asked. The teacher self-consciously smoothed down his ears and posed in anticipation. Using my phone I took pictures of him, the school and the students before starting my interview.
I asked: “Could you explain your work to us in a few words?”
The teacher: „I am a teacher and practical instructor of Easter Bunnies. In my school, I teach sports, mathematics, art, history and botany.“
His eyes were sparkling and I could see that this interview was probably fulfilling his greatest dreams. So I continued.
I asked: “How long does it take to train an Easter Bunny?”
The teacher: „It takes about 2 years for ordinary bunnies to become Easter Bunnies. In the first year they will learn all about their history and the various myths. They learn a lot about plants and their healing properties and we start with the first mathematical exercises. In the second year Art is a core subject – the eggs have to be painted beautifully. In addition, the bunnies have … „

DSCN1530An dieser Stelle unterdrückte ich ein Gähnen. Nicht ist langweiliger als ein Interview mit einem eitlen Hasen. Aber er quasselte und quasselte und irgendwann schaltete ich ab. Nach einiger Zeit – gefühlte zwei Stunden – hatte er mir alles über sein Leben, sein Werk und über die Osterhasen erzählt. Leider hatte ich nicht sehr viel davon mitbekommen. Ich musste daher sehen, dass ich schleunigst von hier verschwand, bevor er auf die Idee kam, mir ein paar Fragen zu stellen.
„Ich danke ihnen, sehr hochverehrter Direktor und Botschafter. Das war ein wunderbares Interview und ist von unschätzbarem Wert für das Verständnis zwischen Osterhasen und Menschen und …
An dieser Stelle unterbrach er mich.
Was sagten sie doch gleich nochmal, welche offizielle Stelle hat sie hierher geschickt, um mich als Botschafter zu interviewen?“
„Ähm“, (oh mein Gott, was sollte ich jetzt sagen) doch dann platzte es aus mir heraus: „Das vereinigte Köngreich von Amilovesgurumi.“

Er schaute mich voller Skepsis an, gab sich aber vorerst zufrieden mit dieser Antwort. Ich wusste, lange konnte ich die Fassade nicht mehr aufrecht erhalten.
„Sie können mich jederzeit besuchen, ich habe noch so einiges zu erzählen“, sagte er und streckte mir seine Pfote entgegen. Ich ergriff die Pfote, lies sie aber gleich darauf wieder los. Es fühlte sich einfach zu unheimlich an.
Er wollte mich noch etwas fragen, aber ich kam ihm zuvor und verabschiedete mich überstürzt. Dann machte ich mich schnellstens aus dem Staub. Die Hasenkinder winkten mir noch lange hinterher. Was für ein Nachmittag! Also, wenn ihr jemals sonderbare Stimmen hinter einem Busch hört, dann könnte es sein, dass ihr den Osterhäschen begegnet. Grüßt dann alle schön von mir, aber passt auf was ihr sagt, wenn der Lehrer nach mir fragt! 🙂

dscn1524

At this point I could barely suppress a yawn. Believe me, there can be little more boring than interviewing a pedantic, vain bunny.
But he babbled on and on like this for ages and at some point I switched off. After some time – it felt like two hours – he had told me his life story, his work and about the Easter Bunnies. Unfortunately, while I was daydreaming I’d missed most of what he’d said so I had to get away quickly before he decided to ask me any questions.
Thank you so much most highly respected Director and ambassador. What a marvelously interesting interview and so wonderfully valuable to help cement understanding between people and Easter Bunnies and…..”
The teacher rudely cut me off.

“And which agency did you say it was, that sent you to interview me as ambassador?”
“Errm,” (Oh heck, what was I to say now?) then inspiration struck and I said, “The United Kingdom of Amilovesgurumi.”

He looked at me a little skeptically but seemed to finally accept my answer. I knew I couldn’t keep up this facade much longer and I had to get away quick.
“If you need any more quotes you can come and visit me again and I will tell you more about us”, he said holding out his paw to me. I took the paw, but let it go immediately, it just felt too scary. He wanted to ask me something again, but I quickly said goodbye and took my leave with as much haste as was possible. The Bunny pupils waved after me until I was out of sight.
So, if you ever hear strange voices in the bushes then you just might meet the Easter Bunnies. Send them my greetings and if the teacher asks for me, be careful with your answer. 🙂

???????????????????????????????

Die Anleitung für die Häschen: Häschen-Schüler
Die Anleitung für den Lehrer: Häschen-Lehrer

The pattern for the Bunnies: Schoolkid-Bunny
The pattern for the teacher: Teacher-Bunny

Advertisements

13 Gedanken zu “Easter Bunnies

  1. 😀 Post is wonderful!!
    Love it Karin. Enjoyed the story from start till end. Photos as well.
    Bunnies are marvelous.
    So cute and cuddly in all those colors. Really like it all so much.
    Thank you for sharing this beautiful story and bunnies pattern with us.
    Hugs,
    Vanja

  2. Danke, liebe Hannah. Ich freue mich, wenn ich Erinnerungen an deine Kindheit wecken kann. Ich hatte als Kind zu Ostern eine kleine Geschenkdose bekommen über die ich mich sehr gefreut habe und auf dem Deckel waren viele kleine und bunte Osterhasen aufgemalt. Fast so, wie in meiner Geschichte. Diese Dose werde ich nie vergessen, sie war damals eines meiner „Heiligtümer“.

  3. hallölle!
    hach ist die geschichte schön! wo fällt dir sowas nur ein? *neidisch guck*
    mir fiel dabei ein gedicht ein was meine mutti immer zur osterzeit aus dem gedächtnis kramte.
    ist schon sehr lang her und ich kann mich nur noch daran erinnern das die hasenkinder in der schule eier in rot, grün und blau bemalten und einer tolpatschig war und die farbe verschüttet hat. gelernt hat sie das gedicht so 1938/1940 rum. vielleicht weiß irgendeine omi noch wie das hieß oder von wem es war/ist. würde mich freuen es zu erfahren.
    nun aber zu deinen hasenkindern! ich find die total süß und werd sie 200% nacharbeiten. tolle osternestzugabe.
    netten gruß biene

    p.s. ich bin ein notorischer kleinschreiber und steh dazu! ^ . ^

    • Hallo Biene, das wird bestimmt ein schönes Osternest mit den kleinen Häschen. Viel Spaß beim Häkeln und Verschenken. Das Gedicht kenne ich leider auch nicht, hört sich aber lustig an. Habe gerade selber danach gegoogelt, natürlich ohne Erfolg, es hätte mich doch sehr gefreut, wenn ich es gefunden hätte 🙂

  4. Pingback: Happy Easter | AmigurumiBB's Blog

  5. danke für die tollen Ideen und Geschichten,hat mir sehr gut gefallen. Ist eine super Bereicherung, um den kleinsten Enkel die Märchen wieder schmackhaft zu machen.
    Nochmal, VIELEN LIEBEN DANK!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s