Grandfather’s story

047aAls ich noch ein Kind war, verbrachte ich, zusammen mit meinen Geschwistern, viele Stunden bei meinem Großvater. Er war ein guter Erzähler und wir Kinder saßen bei ihm, waren mucksmäuschenstill und lauschten seinen unglaublichen Geschichten. Eine seiner Geschichten gefiel mir damals besonders gut: das Märchen von den drei kleinen Schweinchen und dem Wolf. Als wir Kinder ihn fragten, warum denn der Wolf die drei Schweinchen nicht leiden konnte, erzählte er uns, wie es dazu kam:

When I was little, my brothers and sisters and I spent many hours with my grandfather. He was a great storyteller and we children would sit at his feet, quiet as mice and listen to his amazing stories. One of my favorites was the story of the Three Little Pigs and the Big Bad Wolf. Once we asked him, why didn’t the wolf like the three little pigs? So he told us how it happened:

Vor langer, langer Zeit, als die Tiere sich noch untereinander verstanden, waren die drei kleinen Schweinchen und der Wolf gute Freunde. Sie spielten friedlich miteinander und hatten viel Spaß. Sie spielten Verstecken, veranstalteten Renn-Wettbewerbe, sie hüpften über kleine Bäche und sprangen über große Steine, um zu sehen, wer am höchsten und weitesten springen konnte. Aber mit der Zeit ärgerten sich die Schweinchen, denn jedes Mal gewann der Wolf – er war schneller, konnte höher springen und weiter hüpfen. Das war aber noch nicht genug – jedes Mal wenn der Wolf gewonnen hatte, freute er sich unbändig – er tanzte und sang und machte Witze über die Schweinchen mit ihren kurzen Beinchen.
A long time ago, when the trees were taller, the flowers smelt sweeter and you could run all day through knee high grass, the animals could still understand each other and the three little pigs and the wolf were good friends. They played together peacefully and had a blast. They played hide and seek and organized races and other competitions. They hopped over small streams and jumped over large stones to see who could jump the highest and furthest. But after a while the pigs got a bit tired of it because the Wolf won every time – he was faster and could jump higher and farther than them. And as if that wasn’t bad enough every time he won he made a huge song and dance about it and poked fun at the pigs with their short little legs.

025aEines Tages, der Wolf hatte gerade beim Wettlauf gewonnen, trieb er es mit seinen Späßen zu weit. Er sang: „Schweinchen klein, mit kurzem Bein, bist so schwer wie ein Stein.“
Da beschlossen die Schweinchen, dem Wolf einen Streich zu spielen. Sie luden ihn zum Abendessen ein und setzten ihm verdorbenes Essen vor. Die Schweinchen aber saßen nur da, aßen nichts und beobachteten den Wolf.
„Warum esst ihr denn nichts von eurem Teller?“ fragte der Wolf und wunderte sich.
„Ach, wir haben schon gegessen und sind jetzt nicht mehr so hungrig“, antworteten sie und lachten. Und weil der Wolf großen Hunger hatte, dachte er nicht länger nach und verschlang die ganze Mahlzeit im Nu. Doch kurz darauf fühlte er sich nicht gut. Sein Bauch grummelte und gurgelte und er wurde ganz grün im Gesicht.

One day, when the wolf had just won yet another race, he went a bit too far. He sang:
„Pigs are small, their stomachs like a ball, and they can’t even climb a high wall!“
So the pigs decided enough was enough and they were going to get their own back on the wolf this time. They invited him to dinner and served him a big steaming plate of rotten food. The pigs sat at the table smiling sweetly and waited for the wolf to begin eating.
„Aren’t you guys going to eat anything?“ asked the Wolf a little surprised.
„Oh, we’ve already eaten and aren’t very hungry now,“ they replied and giggled.
As the wolf was very hungry (as usual), he thought no more of it and gobbled down the whole lot in two seconds flat. Not long after, he started to feel a bit green about the gills. His stomach groaned and gurgled and he moaned and slavered.

076Die Schweinchen grinsten und sangen: „Wölfchen schwach, liegst nun brach, hüpfst jetzt nimmer übern Bach.“
Da wurde der Wolf sehr wütend. Er sprang auf und wollte die Schweinchen fangen. Doch gerade als er ein Schweinchen packen konnte, wurde ihm so schlecht, dass er prusten und husten musste und er hustete so stark, dass das ganze Haus zusammenfiel und alles zerstört war. Da liefen die Schweinchen schnell davon und von diesem Zeitpunkt an lebten sie wieder eine Weile bei ihrer Mutter – und hier beginnt das Märchen von Joseph Jacobs: Die drei kleinen Schweinchen

The piglets grinned and sang: „The wolf is weak, he cannot speak, he looks just like a green headed freak!“
Then the wolf was furious. He jumped up and tried to catch the piglets. But just when he caught one of them he was so ill that he couldn’t stop coughing and gagging. He coughed so hard that the whole house collapsed and everything was wrecked. The pigs ran away and went back to live with their mother for a while – and here the story of Joseph Jacobs begins: The three little pigs

Fortan empfand ich für den bösen Wolf etwas mehr Sympathie und sah die kleinen Schweinchen in einem ganz anderen Licht. Ich glaube, dass mein Großvater uns Kindern damit sagen wollte, dass die Dinge nicht immer so sind, wie man im ersten Moment glaubt. Es könnte sein, dass sich hinter scheinbar Schlechtem, etwas Gutes versteckt und umgekehrt – aber zumindest eine weitere Geschichte.

After that I felt a bit more sympathy for the big bad wolf and saw the little pigs in quite a different light. I believe that my grandfather wanted to tell us children that things are not always as they seem at first glance. It just might be that underneath something bad you can find something good, and vice versa – but that’s another story.

Die Anleitung für die Schweinchen: Die Schweinchen
Die Anleitung für den Wolf: Der Wolf

The pattern for the piggies: The piggies
The pattern for the wolf: The Wolf

015018Die Schweinchen in ihrem Haus eignen sich auch hervorragend als kleines Dankeschön für eine Einladung zum Essen. Die Anleitung für die Häuschen findet ihr hier:

The piggies are also very nice as a little present. You can give them away in their own little house. The instructions for the houses are here:

Haus für das stehende Schweinchen / House for the standing piggy: House 1

Haus für das sitzende Schweinchen / House for the sitting piggy: House 2: Teil/Part 2a + Teil/Part 2b + Teil/Part 2c

 

 

 

 

Advertisements

15 Gedanken zu “Grandfather’s story

  1. Got the mail notification of your post, and was finishing all my work fastest I could so could come and read the story in peace! 😀
    Really enjoyed it. Great story as usual and pigglets and wolf patterns are darling as well.
    Thank you dear Karin.
    Rebbloging this! ♥

    • Thank you Marla, I try to have fun with the Amigurumi and the story makes them come a little bit alive. I’m glad you like the mix and I’m so happy that you are interested in my short story too.

  2. Oh sind die süß! Danke für deine Mühe, besonders auch für die tollen Texte und auch für die Anleitungen. Vielleicht traue ich mich mal da heran… 😉

    • Ich würde mich sooooo freuen, wenn du eines davon machen würdest. Die sind gar nicht schwer und falls du mit meiner Anleitung Probleme hast, werde ich dir gerne dabei helfen. Also, jetzt ran an die Häkelnadel … 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s