The Monster-Hunters need your vote!

Schon seit einiger Zeit hatte ich den Wunsch, mein bisheriges Blog-Design zu ändern und durch ein frischeres Design zu ersetzen. Endlich habe ich ein Design gefunden, das mir sehr gefällt und. Zusätzlich gibt es einen „Donate“-Button, damit könnt ihr mich und meinen Blog und meine geplanten Projekte gerne unterstützen. Mehr dazu schreibe ich in meinem nächsten Beitrag. Und ihr könnt den Blog jetzt auch mit Google-Translate in viele Sprachen übersetzen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass ihr mich weiterhin gerne besucht.

For some time I had the desire to change my previous blog design and replace it with a fresher look. Finally I found a design that I like very much. There is also a „Donate“ button, so you can support me and my blog and my future projects. I will write more about that in my next post. And you can translate the blog into many languages with Google Translate. I wish you much fun while browsing and hope that you will continue to visit me.

♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

Die Abstimmung für den Wettbewerb von Amigurmipatterns.net ist jetzt offen! Dieses Mal wurde das Thema Monster vorgegeben. Jeder konnte mitmachen, die einzige Bedingung war, dass man ein eigenes Monster erschaffen musste. Ich habe daran teilgenommen und bin jetzt natürlich gespannt, wie euch mein Design gefällt.
Aber zuerst die Geschichte: Joe und Moe wuchsen ganz normal in der Monsterwelt auf. Sie hatten Spaß und versteckten  Gegenstände – am liebsten Schlüssel – oder erschreckten auch gerne Menschen. Alles ganz harmlos, aber dann wurde ihre Großmutter von einem wahnsinnigen und bösartigen Monster namens  „Moldclaw“ überfallen und getötet. Sie schworen Rache und schafften es tatsächlich das gefährliche Biest zu erledigen. Als dies bekannt wurde, kamen Hilferufe aus der ganzen Welt und Joe und Moe beschlossen, gegen das Böse zu kämpfen.

The vote for the design contest of Amigurmipatterns.net is now open! This years theme was „Monsters“. You only had to create a monster of your own design and make a photo. I participated and now I’m curious how you like my design.
But first the story: Joe and Moe grew up quite normal in the monster world.
They had fun and hid different things – preferably keys – and they loved to scare people. Everything quite harmless, but then their grandmother was attacked and killed by an insane and vicious monster named „Moldclaw“. They swore revenge and they managed to kill the dangerous beast. When this became known, a lot of other people from around the world asked for help and Joe and Moe decided to fight against evil.

Was das sind doch noch keine richtigen Monster! Die sehen eher aus wie zwei gemütliche Opas …
Am besten ihr setzt mal die Mützen auf.

What, these are the Monster-Hunters? They look more like two cozy grandfathers…
It’s best to put your caps on.

dscn3963

Tja das sieht doch schon viel besser aus, aber immer noch nicht wie Monsterjäger.

Well, this looks much better, but still not like Monster-Hunters.

dscn3972

Woher habt ihr denn die Masken? Bewaffnet euch, gleich geht es zu Amigurumipatterns.net. Sie haben um Hilfe gebeten, dort gibt es anscheinend viele verrückte Monster …

Wow, where did you get the masks from? Get your weapons, you have to go to Amigurumipatterns.net. They called for help, there are many crazy monsters …

Nicht schlecht, dreht euch mal um! Also auf zur Mooooonsterjaaagd!

Not bad, turn around! Now go hunting the Mooonsters!

dscn4012

Vom 3. Dezember bis zum 10. Dezember könnt ihr euer Lieblingsmonster auf amigurumipatterns.net wählen. Klickt das Herz eurer 5 Lieblingsmonster an, Danach öffnet sich ein Fenster, dort müsst ihr euren Namen und die E-Mailadresse eintragen, denn sonst zählt eure Stimme nicht.
Ich benötige natürlich alle Ermutigung und Unterstützung, die ich von euch erhalten kann! Falls euch mein Monster gefallen habt, könnt ihr eure Stimme für Joe & Moe hier abgeben: Joe & Moe the Monster-Hunters

Danke und viel Spaß!

From 3 December to 10 December you can choose your favorite monster on amigurumipatterns.net. Click on the heart of your 5 favorite monsters, then a window opens and you can enter your name and e-mail address, otherwise your vote will not count.
Of course I need all the encouragement and support I can get from you! If you like my monster, you can cast your vote for Joe & Moe here: Joe & Moe the Monster-Hunters

Thanks and have fun!

 

Advertisements

Nessie sighted – in Greece :)

Meine Nichte sah im Fernsehen einen Bericht über das Ungeheuer von Loch Ness in Schottland und sie war fasziniert von dieser Geschichte: Nessie ist ein Ungeheuer, das sich trotz vieler Bemühungen nicht aufspüren lies und es wird immer noch spekuliert, ob es tatsächlich existiert.
1933 wurde es zum ersten Mal von dem Ehepaar Mackay gesichtet. Sie erkannten zwei dunkle Buckel, die sich durchs Wasser bewegten. Mrs. Mackay beschrieb es als „sich rollendes und riesiges Tier, welches untertauchte bevor es die gegenüberliegende Küste erreichte.“ Eine Lokalzeitung schrieb einen Artikel über dieses „Monster“, die Suche danach begann und Nessie wurde berühmt.

dscn3443

My niece saw on television a report about the Loch Ness monster in Scotland and she was fascinated by the story: Nessie is a monster that, despite many efforts, nobody was able to find it and there are still speculations as to whether it really exists.
1933 it was sighted for the first time by the couple Mackay. They saw two dark humps moving through the water. Mrs. Mackay described it as „a rolling and giant animal that submerged before it reached the opposite coast.“ A local newspaper wrote an article about this „monster“ – the search for it began and Nessie became famous.

dscn3446

Ich wollte meiner Nichte eine kleine Freude machen und suchte im Internet nach einer Anleitung für Nessie. Ein wunderschönes Design fiel mir dabei sofort ins Auge: Nessie von Jessica Ruse auf ihrem Blog „26 Donuts“.
Die Anleitung ist gut beschrieben und auch für Anfänger geeignet. Nur eine Reihe ist etwas anspruchsvoller (die mit den Hörnern). Solltet ihr Fragen zur Anleitung haben, bin ich mir sicher, dass Jessica euch gerne helfen wird.

dscn3448

I wanted to surprise my niece and so I searched on the Internet for a pattern for Nessie. One beautiful design caught my eye: Nessie by Jessica Ruse on her blog „26 Donuts“.
The pattern is well described and also suitable for beginners. Only one round is somewhat more demanding (the one with the horns). If you have any questions about the pattern, I’m sure Jessica will be happy to help you.

dscn3452

Hier gibt es die englische Anleitung von Jessica / English pattern from Jessica on Ravelry and on her Blog 26 Donuts
 … und ich durfte die Anleitung übersetzen!
♥ Danke, liebe Jessica – thank you so much ♥

Die deutsche Anleitung findet ihr hier (German translation): Nessie

Peppa, the little piggy-girl

Als ich Peppa, das Schweinemädchen, das erste Mal überhaupt wahrnahm, wunderte ich mich, dass Peppa so viele Fans hatte. Ich fand, dass sie gar nicht sooo süß aussah. Meine Nichte stimmte mir zu – Peppa ist nur was für ganz kleine Kinder.

Die Fernsehserie dazu war sehr erfolgreich, sie wurde in 180 Ländern ausgestrahlt und bekam den Hauptpreis als beste TV-Produktion auf dem Internationalen Trickfilmfestival in Annecy und noch viele andere Preise. Aber das änderte nichts an meinen Gefühlen.

Eines Tages sah ich dann das kleine Schweinchen bei uns im Supermarkt und irgendwie verliebte ich mich dann doch noch in Peppa. Ich fand sie sogar so toll, dass ich sie unbeding als Amigurumi wollte. Also packte ich meine Häkelnadel aus und häkelte Peppa.

dscn3770When I first saw Peppa, the little piggy-girl, I wondered that Peppa had so many fans. I thought, she did not look sooo cute. My niece agreed with me – Peppa is a design that is made for small children.

The television series was very successful, broadcast in 180 countries and received the main prize as the best TV production at the International Festival of Animated Film in Annecy and many other prizes. But that did not change my feelings.

Until one day, where I saw the little piggy in the supermarket and somehow I fell in love with Peppa. I changed my mind and I thought that she is so cute that it would be wonderful to have her as an Amigurumi. The other day I grabbed my crochet hook and started to make a pattern for Peppa.

Aber irgendwie schaffte ich es nicht die Anleitung für Peppa zu schreiben und sie noch einmal Probezuhäkeln, die Begeisterung war einfach weg. Da war wirklich nichts zu machen und das Projekt landete vorerst in einer Kiste.

Bis meine Nichte vor kurzem die Kiste fand. Die ansonsten eher ruhige Nichte freute sich lautstark und knuddelte die kleine Peppa. Und da war sie plötzlich wieder da: Die Liebe zu Peppa!  Tja, Geschmäcker können sich ändern und bei uns geht das wohl ziemlich schnell 🙂

Hier also  die neugierige und einfallsreiche Peppa, die am liebsten nach einem Regen durch die Pfützen springt:

But somehow I did not manage to write down the pattern for Peppa and to crochet her one more time to make sure, that there aren’t mistakes in the pattern. My enthusiasm was simply gone and I put the project in a box.

Until my niece found the box. Usually she is a quiet girl, but that day she was delighted and cuddled the little Peppa. And suddenly I felt it again: the love for Peppa! Well, tastes can change quite fast in our house 🙂

Here is the curious and imaginative Peppa, who likes to jump over the puddles after a rain:

Und da es nur noch wenige Wochen bis Weihnachten sind, verpasste ich den beiden Peppa’s eine Nikolausmütze:

And since we have only a few weeks until Christmas, I crocheted for the two Peppa’s a Santa Claus hat:

dscn3809

Klickt auf den Namen „Peppa“ und die PDF-Anleitung öffnet sich. Ihr könnt sie danach auf dem Computer speichern oder auch ausdrucken.

Click on the name „Peppa“ and the PDF pattern opens up. You can save it on the computer or print it out.

dscn3799

Viel Spaß mit Peppa!

Have Fun with Peppa!

PDF-Anleitung: Peppa

PDF-Pattern: Peppa

The story of the kind Mo, who wanted to be a real monster

Vor einiger Zeit suchte ich jemanden, der Lust hatte, mit mir ein Gemeinschaftsprojekt zu starten. Ich wollte ein Amigurumi häkeln und suchte eine talentierte Geschichtenschreiberin, die Spaß daran hatte, dazu eine Kindergeschichte zu schreiben.
Und wie es manchmal der Zufall so will, wurde ich auf einen Blog aufmerksam. Ich sah dort originelle Amigurumi und die Bloggerin, Doris, schrieb so lustig und unterhaltsam, dass ich beim Lesen immer mal wieder laut lachte und mich prächtig mit ihren Beiträgen amüsierte. Das war genau das, was ich gesucht hatte! Also fragte ich sie – und Doris hatte Lust mitzumachen. Ich freute mich natürlich riesig. Ich bin ihr sehr dankbar für ihre Spontanität, ihre Zeit und ihr Talent, die sie in dieses Projekt gesteckt hat!!! Ihren Blog sollte man unbedingt einmal gesehen haben: Reboka Regenbogenkaktus – und bewundern kann man ihre Werke natürlich auch auf Facebook.

Some time ago I was looking for someone who wanted to start with me a joint project. I wanted to crochet an Amigurumi and was looking for a talented story writer, who would love to write a children’s story for the doll.
And as chance would have it, a blog caught my attention. I saw there witty Amigurumi and blogger, Doris, wrote so funny and entertaining that I laughed out loud when I read her stories. I enjoyed all her well written articles. That was exactly what I was looking for! So I asked her and Doris wanted to participate. I am very grateful for her spontaneity, her time and her talent, she put into this project!!! You can visit her nice blog (German) here: Reboka Regenbogenkaktus or you can also meet her on Facebook.

Mo erste VersionEs konnte also losgehen: Ich malte zwei Monster, (die allerersten Entwürfe seht ihr links und rechts) häkelte und ribbelte wieder auf und Doris schrieb und tüftelte an der Geschichte.
Entstanden ist eine wunderbare Erzählung über das Monsterchen Mo, das eigentlich viel zu hübsch für die Monsterwelt ist. Mo möchte furchterregend aussehen und genauso wild und böse sein, wie die anderen Monster. Als ihm das nicht gelingt und er deshalb ganz traurig ist, trifft er auf Mia, die auch kein typisches Monstermädchen ist. Mia will ihn zum Nachdenken bringen und fragt ihn:

„Willst du denn echt etwas tun, was du eigentlich nicht für richtig hältst, nur um dazuzugehören?“
(Das ist eine Frage, die wir uns manchmal auch selbst stellen können ♥)

Was Mo dann antwortet und wie alles begann, erfahrt ihr hier (PDF-Download):
Die Geschichte vom lieben Mo, der ein richtiges Monster werden wollte

Es gibt noch zwei Personen, denen ich sehr dankbar bin: Nic: Sie hat die englische Version unglaublich gut editiert und die Monster lebendig werden lassen. Thomas Kalitsaris: Er skizzierte viele wunderschöne Bilder für die Geschichte. Die Bilder könnt ihr hier kopieren, sie eignen sich sehr gut als Ausmalbilder .

Mia erste VersionWe started: I painted two monsters (you can see the very first designs on the left and right side) crocheted and unraveled and Doris wrote and worked meticulously on the story.
The result is a wonderful tale of the monster Mo, which is actually much too pretty for the monster world. Mo wants to look scary and be just as wild and bad as the other monsters. As he does not succeed and is therefore very sad, he meets Mia, which is also not a typical monster girl. Mia wants to help Mo and asks him:

„How can you do something that you think is not right?“
(This is a question that we can sometimes ask ourselves )

What Mo responds and how it all began, you can read here (PDF file): 
The story of the kind Mo, who wanted to be a real monster

There are two people, which I am also very grateful: Nic: She edited the English version very well and brought the monsters to life. Thomas Kalitsaris: He sketched many beautiful pictures for the story. You can copy the pictures here, they are nice for coloring.

Ich war natürlich auch fleißig. Zuerst häkelte ich Mia und dann das Monsterchen Mo. Eines Tages schrieb mir Robert Appelboom (seine geniale Internetseite: 2000 Free Amigurumi Patterns) und fragte mich, ob ich zufällig eine Anleitung für ihn hätte, da er ein Buch mit Amigurumi plante – klar hatte ich und so kam Mia in das Buch „Fun and Easy Amigurumi„! Aber jetzt aufgepasst: Ab sofort gibt es das Buch auch in deutscher Übersetzung! Hier könnt ihr schon mal ein wenig im Buch stöbern: Häkelspaß mit Amigurumi und bestellen könnt ihr es hier: Amazon.de

I was also busy. First I crocheted Mia and then the little monster Mo. One day Robert Appelboom (his brilliant website😦2000 Free Amigurumi Patterns) asked me, if I have a pattern for an Amigurumi book, he planned to publish   of course I had and Mia found her way into the book Fun and Easy Amigurumi! But now, here it comes, the book is translated into German! Here you can see the book preview Häkelspaß mit Amigurumi and you can order your book here: Amazon.de

Seid ihr jetzt auf Mia neugierig geworden? Tja, heute ist es spannend! Hier seht ihr das Monstermädchen Mia aus dem Buch:
Would you like to meet Mia? Well, today it’s exciting! Here you can see the monster girl Mia from the book:

amigurumi page03 (2)

Und hier wie sie es sich auf meinem Sofa gemütlich macht! Sie schaute mich so lieb an und fragte mich, ob sie ihre Freundin einladen dürfte. Mal ehrlich, wer kann diesem Blick widerstehen?
And here is Mia on my sofa! She looked at me with a loving gaze and asked me if she could invite her friend. Honestly, who could resist her?

DSCN1190

Also rief ich Nina, meine Freundin, an und fragte sie, ob ihr persönliches Monsterchen, Lea, vielleicht Lust hätte, meine Mia zu besuchen. Sie hatte!
Sie verbrachten einen wunderschönen und gemütlichen Nachmittag. Später, als Lea schon gegangen war, klingelte es nochmals an der Tür.
So I called Nina, my girlfriend, and asked her, if her monster-girl Lea would like to visit my Mia. Of course she wanted (they are best friends)!
They spent a wonderful and relaxing afternoon together. Later, when her friend Lea was gone, the doorbell rang again.

Und wer stand da? Erkennt ihr ihn? Klar doch, das ist Mo! Er wollte zu Mia, um mit ihr den neuesten Monstertratsch auszutauschen.
And who was standing there? Do you know him? Sure, that’s Mo! He wanted to visit Mia to talk about the latest gossip.

„Hey Mia, ich habe gehört, dass du jetzt berühmt bist … anscheinend wird in einem Buch über dich berichtet.“ Mia kicherte, „Ja, schau mal hier, das bin ich! Sie zeigte ihm das Buch. „Wow, du bist ja ein Fotomodell!!!“ staunte Mo. Mia wollte ihm gerade erklären, dass das eigentlich eine Amigurumi-Anleitung ist, fand es dann aber zu umständlich. Stattdessen lachte Mia, „Siehst du, schließlich habe ich auch den allerkurvigsten Monsterkörper der Monsterwelt! Hi, hi 🙂

Hey Mia, I‚ve heard that you’re famous now they said your photo is in a book.“ Mia giggled, Yes, look here, that’s me! She showed him the book. „Wow, you’re a fashion model!!!marveled Mo. Mia wanted to tell him that this is actually a Amigurumi-Pattern, but then she thought that the explanation would be too complicated. She just laughed, „Yes, as you can see, I have the most curvaceous body of Monster world! Hi, hi 🙂

Sie lachten und scherzten noch eine Weile, bis es schließlich spät wurde und Mo zurück in die Monsterwelt ging.
They laughed and joked until it was late and then Mo went back to the monsterworld.

Uff, dies war ein wirklich langer Beitrag, und danke, dass ihr bis hier durchgehalten habt, aber jetzt kommt das Allerbeste: In meinem nächsten Beitrag findet ihr hier die Anleitung für Mo. Einfach so und völlig kostenlos!

Also besucht mich bald wieder, ich freue mich darauf!

Phew, this was a really long post, and thank you that you are still here and read this, because now I have a surprise for you: In my next post I give you the pattern for Mo. And it is totally free!

So visit me again, I’m looking forward to it!

A Minotaur in New York

KopieDSCN0305Die Amigurumi Ausstellung in New York (http://resobox.com/amigurumi-artists-15/) beginnt am 11. Dezember. Ich nehme daran teil und mein kleines Päckchen ist schon auf dem Weg dahin. Jeder konnte mitmachen, die Veranstalter der Ausstellung stellten nur eine Bedingung: Eines der zugesandten Amigurumi sollte ein Merkmal des Landes haben, aus dem es geschickt wird. Da die letzten Jahre ständig der Pleitegeier über Griechenland kreist, müsste ich eigentlich diesen Vogel zusenden :). Ich entschied mich dann aber für eine Gestalt aus der griechischen Mythologie – den Minotaurus, ein Mischwesen aus Mensch und Stier.

The Amigurumi exhibition in New York (http://resobox.com/amigurumi-artists-15/) begins on 11 December. I take part and my little package is already on the way there. This time the organizers of the exhibition wanted to show how the Amigurmi culture is developing in each area of the world and they asked for a characteristic or feature of the country or local area. Since the vultures are hovering constantly over Greece, I should have made this animal, but joking aside, I decided to crochet a Minotaur. He is a figure from the Greek mythology  a hybrid of a man and a bull.

KopieDSCN0283Der Minotaurus war das Ergebnis eines Seitensprungs von Königin Pasiphae und eines Stiers. Der Ehemann, König Minos wollte, dass dieses Ungeheuer, das ihn jeden Tag an die Untreue seiner Frau erinnerte, so schnell wie möglich verschwand. Er lies ein Labyrinth auf Kreta für den gefährlichen und aggressiven Minotaurus bauen. Dieser wurde in das Labyrinth gesperrt, aus dem er nicht entkommen konnte.

The Minotaur was the result of infidelity by Queen Pasiphae and a bull. The husband, King Minos wantedthat this monster, that reminded him every day of his wife’s infidelity, disappears as soon as possible. He ordered to built a huge maze known as the labyrinth on Crete to imprison the dangerous and aggressive Minotaur.

DSCN0309Als König Minos einen Krieg gegen Athen führte und ihn auch gewann, forderte er von den Athenern, daß dem Minotauros alle neun Jahre sieben Knaben und sieben Jungfrauen geopfert werden. Schließlich beschloß Theseus (Sohn des Athener Königs), der wütend über die Opferung war, das Ungeheuer zu töten. Damit er wieder aus dem Labyrinth herausfand, gab ihm seine Geliebte, Ariadne, ein Garnknäuel. Theseus befestigte das Ende des Garnfadens am Eingang und rollte das Knäuel während des Gehens ab. Er tötete das schlafende Ungeheuer und fand mit Hilfe des Fadens den Rückweg aus dem Labyrinth.

One day, King Minos conducted war against Athens and he won. He claimed from the Athenians that every nine years they must sacrifice seven boys and seven maidens to the Minotaur. Theseus, son of the Athenian king, was very angry about the sacrifice and he decided to kill the beast. His girlfriend Ariadne gave him a ball of yarn so he could find the way back out of the labyrinth. Theseus fastened the end of the yarn thread at the entrance and uncoiled the ball during walking. He killed the sleeping Minotaur and found his way back with the help of the thread.

KopieDSCN0286Das ist eine wunderschöne und abenteuerliche Geschichte und was mir ganz besonders daran gefällt: Das Garnknäuel, das den Helden rettet! Vielleicht hätte ihm Ariadne dann auch noch einen Schal gehäkelt, aber leider war Theseus kein Gentleman. Er verließ Ariadne und setzte sie auf der Insel Naxos aus. Sie heiratete dann Dionysos, war aber weiterhin in Theseus verliebt und trauerte sehr, als sie von seinem späteren Tod erfuhr.

This is a beautiful and adventurous story and what I especially like: The ball of yarn, which saves the hero! Maybe Ariadne would have crocheted also a scarf for him, but Theseus was not a gentleman. He left Ariadne on Naxos island, when she was sleeping. Then she married Dionysos, but she was still in love with Theseus. When she heard about his death later, she deeply mourned the loss of him.

Wenn ihr jetzt euren persönlichen Minotaurus häkeln wollt, dann ist das überhaupt kein Problem, denn hier ist die Anleitung: Anleitung Minotaurus

If you want to have your very own Minotaur, then this is no problem, because you can find the pattern here: Pattern Minotaur

KopieDSCN0289

Falls ihr das Glück habt, die Minotauren in New York zu sehen, grüßt sie ganz lieb von mir!

If you see the the Minotaurs in New York, give them my best regards!

A Frog with a Dream

Die Anregung für einen Frosch kam von Claudia aus Deutschland. Eines der ersten Amigurumi, die ich selbst entwarf, war ein kleiner Frosch. Nichts Besonderes, aber Daniela sah das Bild auf meiner Facebook-Seite und fragte mich, ob ich eine Anleitung für ihn hätte. Ich stöberte in meinen schon etwas älteren Notizen und war froh, als ich sah, dass ich die Anleitung noch besaß. Aber – die Anleitung war ziemlich wirr geschrieben und ich konnte nicht mehr viel damit anfangen. Ich began mit dem Häkeln und irgendwie landete ich dann bei diesem Frosch mit Tauchausrüstung 🙂
Er kann mit seinen Flossen stehen, vorausgesetzt ihr stopft die Beine mit genügend Füllwatte, er hat einen geöffneten Mund und – das ist wirklich neu – er kann seine Augen bewegen. Die Augen sind im Inneren des Augenlids nicht festgenäht sondern werden allein durch das Augenlid gehalten.
Natürlich hat dieser Frosch auch eine Geschichte und die beginnt am Strand von Alexandroupolis in Griechenland.

FotorCreated1The idea for a frog came from Claudia in Germany. One of the first amigurumi that I designed, was a little frog. Nothing fancy, but Daniela saw the picture on my Facebook page and asked me if I had a pattern for the frog. I searched in my old notes and was so happy, when I saw that I still had the pattern. But the pattern was written quite confused, so I started to make a new design and somehow I ended up with this frog with a Diving Equipment 🙂
He can stand with his fins, if you stuff enough fiberfill in the legs, he has an open mouth, and – this is really new he can move his eyes. The eyes are not sewn to the head, they are held only by the eye lid. Of course, this frog also has a story and it starts at the beach of Alexandroupolis in Greece.

Habe ich euch schon von meinem letzten Ausflug zum Meer erzählt? Nein?
Dann muss ich euch die Geschichte unbedingt erzählen. Vor ein paar Wochen, machte ich einen Ausflug ans Meer, um mich ein wenig vom Alltag zu erholen. Ich wanderte schon ungefähr eine Stunde am Strand entlang und wollte gerade den Rückweg antreten, da entdeckte ich einen Frosch. Er saß allein auf einem Stein und starrte auf das Meer. Er schien traurig zu sein, deshalb wollte ich ihn nicht stören. Ich beobachtete ihn eine Weile, aber schließlich entschloss ich mich, ihn anzusprechen. Vielleicht fand ich ja ein paar tröstende Worte für ihn und so neckte ihn mit den Worten: „Ziemlich großer Teich für einen so kleinen Frosch wie dich.“ Er starrte weiter auf das Meer und sagte: „Spar dir deine Sprüche, das was du hier siehst ist mein Traum.“

Have I told you about my last trip to the sea? No?054
Then settle down and I’ll tell you all about it. A few weeks ago, I took a trip to the sea, to recover a little from everyday life. I was walking for about an hour along the beach and was about to turn back, when I discovered a frog. He sat alone on a rock, staring at the sea. He seemed sad, so I did not want to disturb him. I watched him for a while, but finally I decided to talk to him. Perhaps a few comforting words would help him and so I teased him by saying: „Fairly large pond for such a small frog like you.“
He continued to stare at the sea, and he answered: „Don’t waste your breath, what you see here, is my dream.“

„Aber du bist ein Frosch, spring einfach hinein und schwimme ein paar Runden“, erwiderte ich dann doch ein wenig erstaunt.
„Das könnte ich, aber ich will in die Tiefen des Ozeans vordringen und dort die Unterwasserwelt sehen. Ich will Tiere und Pflanzen sehen, die noch kein Frosch vor mir gesehen hat.“
„Kein Problem, ich kenne eine Lösung“, sagte ich. Er hob den Kopf und schaute mich zum ersten Mal aufmerksam an.
„Sieh mal, sagte er, ich weiß nicht, ob du es schon bemerkt hast, aber ich bin ein Frosch! Und ich sag es dir gleich, auch wenn du mich küsst, ich bleibe ein Frosch!“
Jetzt lächelte er doch ein wenig. Das gefiel mir, er hatte Humor.
Ich näherte mich ihm und spitzte meine Lippen zu einem Kuss. „Einen Versuch wäre es schon wert“, sagte ich und zwinkerte ihm zu.

062„But you’re a frog, just jump in and swim a few rounds“, I said a little surprised.
„I could, but I want to see the underwater world and go into the depths of the ocean. I want to see animals and plants, which has never seen a frog before.“
„No problem, I know a solution“, I said. He raised his head and looked at me and paid attention to me for the first time.
„Look”, he said, “I do not know if you’ve already noticed this, but I’m a frog! And I’ll stay a frog even if you kiss me!“
He smiled just a little. I liked that, he had a sense of humor.
I approached him and pursed my lips for a kiss. „It’s worth a try,“ I said and gave him a wink.

071„Du teuflisches Weib, bleib da wo du bist und komm keinen Schritt näher“, er hob die Hände in die Höhe und versuchte mich zu verscheuchen.
Ich lachte nur und meinte: „Jetzt aber mal ernsthaft, es gibt eine Ausrüstung, die es auch uns Menschen ermöglicht in die Tiefen des Meeres abzutauchen.“
„Könntest du mir dabei helfen, diese Dinge zu besorgen?“ fragte er zaghaft und schaute mich ganz lieb an. Ehrlich, ich konnte einfach nicht nein sagen und sagte daher:“ Ich werde es versuchen, aber versprechen kann ich dir nichts.“

„You devil you, stay where you are and don’t come any closer“, he raised his hands in the air, trying to scare me away.
I just laughed and said „now but seriously, there is a special suit that allows us humans to dive into the depths of the sea.“
„Could you help me to find this suit?“ he asked timidly and looked at me sweetly.
Honestly, I just could not say no and therefore I said, „I’ll try, but I cannot promise anything.“

090Also machte ich mich auf den Weg in die Stadt und fragte überall nach einer kleinen Tauchausrüstung. Nach langem Suchen hatte ich doch noch ein wenig Glück, Ich fand eine winzige Ausrüstung in einem alten Fischerladen. (Woher kam diese und wer hat sie gemacht? Nun, das ist eine andere Geschichte …) Ich kaufte sie und ging zurück zum Strand. Der Frosch saß noch dort, wo ich ihn vor ein paar Stunden zurückgelassen hatte.

050 (2)So I made my way into the city and searched everywhere. I had already given up hope, but then I asked for this in a old fishing shop and I was lucky. (Which way came this diving equipment into the store und who made it? That’s another story …) I paid and rushed back to the beach. The frog was still sitting there, where I had left him a few hours before.

„Übrigens“, sagte er, „mein Name ist Jack.“
„Freut mich sehr, ich heiße Karin“, sagte ich und reichte ihm meinen Finger zur Begrüßung.
„Hör mal zu, Jack, ich habe was für dich gefunden und ich hoffe, du kannst damit tauchen. Ich erkläre dir kurz, wie alles funktioniert und dann kannst du mit deiner Meeresforschung beginnen.“
Seine Augen leuchteten, es dauerte nicht lange und er war bereit für seinen ersten Tauchgang.
„Danke“, sagte er zu mir, „ich werde dir nie vergessen, was du für mich getan hast.“
„Nur noch eine Sache“, sagte ich schnell, bevor er in die Fluten abtauchte. „Bitte sei sehr vorsichtig, es gibt dort unten jede Menge Tiere, die dich als Leckerbissen betrachten.“
„Weißt du“, sagte er, „ich gehe dieses Risiko ein, lieber bereue ich im Nachhinein einen Fehler, als darüber zu grübeln, warum ich dies nicht gewagt habe.“

016„By the way“, he said, „my name is Jack“.
„Nice to meet you“, „my name is Karin“, I handed him my fingers to shake his hand.
„Listen, Jack, I have found a suit for you and I hope you can use it. I’ll tell you how it all works and then you can start your marine research.
His eyes lit up and soon he was fully kitted up in front of me.
„Thank you“, he said to me, „I’ll never forget what you have done for me“.
„Just one more thing“, I said quickly, before he dived into the water. „Please be very careful, there are lots of animals in the water that would love to eat you.
„You know“, he said „I will take this risk, I’d rather regret my mistake, than think about why I did not try it.“

038

„Vielleicht hast du nicht mehr genug Zeit zum Bereuen, also pass auf dich auf und viel Glück!“
Er winkte kurz, dann lief er dem Meer entgegen und nach kurzer Zeit war er nicht mehr zu sehen.
Ich dachte an diesem Abend noch lange über diese Begegnung nach. Sicher, der Frosch ging ein hohes Risiko ein, aber er folgte seinem Traum, wie unmöglich dies anfangs auch erschien, letztendlich konnte er ihn doch noch verwirklichen.

„Maybe you have not enough time to repent, so take care of yourself and good luck!
He waved, then he hopped towards the sea and in a moment he had completely disappeared.
I thought of that night long after this meeting. Sure, the frog took a big risk, but he followed his dream, how impossible it seemed at first, but finally he was able to realize it.

007 (2)

♥ Follow your dreams and amilovesgurumi!  ♥

017
025

Anleitung für Jack und die Tauchausrüstung:
Frosch Jack

Pattern for Jack and the Diving Equipment:
Jack, the frog

The Little Crab Coconut – Part 2

Nun endlich – hier ist die Fortsetzung der Geschichte von Marianne Efinger und dazu gibt es wieder jede Menge Anleitungen. In den vergangenen drei Wochen ging es bei mir sehr turbulent zu – ich hatte viel Arbeit im Labor und sehr viel Arbeit im Weingarten. Ich hätte es eigentlich gar nicht geschafft, die Anleitungen jetzt schon zu veröffentlichen, wäre da nicht meine Freundin Nina gewesen. Sie half mir die Beine für den Kraken zu häkeln und kritisierte, lobte und unterstützte mich bei der Entwicklung für die Kapitänsmütze. Vielen Dank, liebe Nina, du bist ein Schatz!!!
Aber nun wünsche ich euch viel Spaß mit Karoline und Paul und am Ende dieses Beitrages findet ihr alle Anleitungen als PDF-Download.

141
Now finally
the story from Marianne Efinger continues – and this time I have a lot of patterns. In the past three weeks it was pretty hectic for me I had a lot of work in the laboratory and even a lot more work in the vineyard. I would have not really managed to publish the patterns so early if I wouldn’t had help from my friend Nina. She helped me with crocheting the legs for the octopus and she criticized and supported me with the captain’s hat. Thank you, dear Nina, you are a treasure!
But now I wish you a lot of fun with Caroline and Paul, and at the end of the story you will find all the instructions as PDF download.

???????????????????????????????
Paul hatte acht starke Arme mit Saugnäpfen dran, deshalb war es für ihn kein Problem, Karoline diesen Gefallen zu tun. Während er also den Panzer umklammerte und festhielt, quetschte sich Karoline mühsam heraus. Ein letzter Ruck noch, dann war sie das unförmige Ding endlich los. Zuerst war Karoline hellauf begeistert. Sie fühlte sich frei wie ein Seepferdchen und schickte sich an, einmal die Wellen rauf- und wieder runter zu galoppieren.
Bumms! Ehe sie es sich versah, landete sie auf der Nase. Ohne Panzer waren ihre Beinchen nämlich weich wie Butter und deshalb knickte sie dauernd ein. Sie konnte nicht mal mehr gerade laufen, sondern nur noch humpeln. Durch das Wasser tanzen wie Paul konnte sie auch nicht, denn dafür war sie viel zu ungeschickt. Das war aber noch nicht das Schlimmste. Jetzt, wo sie keinen Panzer mehr hatte, waren auf einmal jede Menge Fische und Seevögel hinter ihr her, die die kleine Krabbe auf ihren Speiseplan setzen wollten. Karoline sah ein, dass ihr Wunsch ziemlich dumm gewesen war. Aber der Fehler war nun einmal passiert und ließ sich nicht mehr rückgängig machen.159

Paul had eight strong arms equipped with suckers that could do the job with no problem. So he held Karoline tight, gripping her shell as Karoline laboriously squeezed herself out. With one final push she was free of the dreadful thing.
At first, Karoline was thrilled. She felt as free as a sea horse and decided to gallop off with the waves.
Crunch! Before she knew what was happening she’d landed on her nose. Without her shell her legs had no support, they were as soft as butter and she found herself crumpling up. She couldn’t even walk straight; all she could do was hobble. And to cap it all she couldn’t dance in the water like Paul because she was too clumsy.
But that wasn’t the worst of it. Now she had no shell she was hunted by the fish and seabirds who thought that a little crab was a welcome addition to their menu. Karoline began to realize that her wish might not have been such a wise idea after all. But she’d made the mistake and now it couldn’t be undone.

162
Paul hatte ein ordentlich schlechtes Gewissen. Schließlich war er ja nicht ganz unschuldig an dem Unglück, sondern hatte Karoline auch noch dazu ermuntert. Deshalb kümmerte er sich um Karoline und half ihr, Verstecke zwischen den Felsen zu finden, wo die Fische und Seevögel sie nicht finden konnten. Ein paar Tage später gelangte Paul in die Nähe des weißen Strandes mit den Palmen, an dem Karoline manchmal spazierengegangen war. Es war stürmisch, der Wind rauschte in den Palmen und schüttelte sie kräftig. Dabei fiel eine Kokosnuss herunter. Sie traf auf einen spitzen Stein, der sie in zwei Hälften spaltete. Mit der nächsten Welle wurden die Schalen ins Meer gespült.


Paul was feeling guilty as he wasn’t entirely innocent of Karoline’s misfortune having egged her on too. So he took it upon himself to protect her and to help her find hiding places amongst the rocks where the fishes and seabirds couldn’t find her.

A couple of days later Paul was near the white sand beach with the palm trees that Karoline had used to love walking along. It was stormy and the wind whipped the palm trees mercilessly. Suddenly a coconut fell from one of the palms and hit a sharp stone, splitting it neatly into two. As the next wave crashed up the beach it washed the coconut dishes into the sea.

179Hurtig schwamm Paul auf die Kokosnuss zu und schnappte sich die beiden Teile. Zuerst aß er ein wenig von dem weißen Kokosfleisch. Dann schwamm er mit den beiden Schalenhälften zu einem Glibberfisch, der mit seiner gummiartigen Spucke die Teile so aneinanderklebte, dass sie sich auf- und zuklappen ließen.
Als der Glibberfisch mit seiner Arbeit fertig war, flitzte Paul mit der Kokosnuss schnurstracks zu Karoline hinüber und überreichte ihr sein Geschenk. Die kleine Krabbe hüpfte überglücklich in ihre neue Schutzhülle.
„Boh!“, sagte sie. „Jetzt bin ich doch fast wie du. Du kannst deine Taucherbrille auf- und absetzen, wann immer es dir beliebt. Und mit der Kokosnuss kann ich dasselbe machen. Ich kann raus- und reinschlüpfen, wie es mir gefällt. Das ist noch viel besser als ein Panzer.“
„Deshalb bist du nun die Krabbe Kokosnuss“, meinte Paul zufrieden. Von da an waren Karoline und Paul die besten Freunde.

181
Paul quickly swam over to the coconut and grabbed both pieces. First he treated himself to a bit of the delicious white coconut meat. Then he swam with the coconut dishes to a blob fish who used its gummy spit to glue the two halves together, like a hinge, so they could open and close.

When the blob fish had finished the job to his satisfaction, Paul flitted away with the coconut straight to Karoline and handed it over as a gift. The little crab jumped happily into her new armored home.
“Hah!” she said, “Now I’m almost as good as you. You can take your goggles off whenever you want and with my coconut I can do the same. I can climb out and slip back in again as I please. This is so much better than a clumsy old shell.”
“So now you are the crab coconut,” said Paul happily. And from then on Karoline and Paul were best friends.

199

Karoline und Paul wurden schließlich weltberühmt, denn irgendjemand hörte eines Tages ihre Geschichte und erzählte sie weiter. Und irgendjemand anders, der die Geschichte ebenfalls gehört hatte, nahm daraufhin bunte Wolle und eine Häkelnadel zur Hand und gab den beiden eine gehäkelte Gestalt. Bis auf den heutigen Tag sind alle Kinder von diesen Amigurumi so entzückt, dass sie nichts anderes mehr zum Geburtstag haben wollen.

And now Karoline and Paul are world famous because someone heard their story and told it to you. And then other people who heard the story took colored yarn and a crochet hook and turned them into Amigurumi. And even now all children love them so much that it is all they want for their birthdays.

218

Hier gibt es ein Video über einen Kraken (vielleicht ist es Paul?) mit seiner Kokosnuss: Der Krake und die Kokosnuss
und noch ein Video als Strandläufer: Laufender Krake
 
There is a video of an octopus (maybe it is Paul?) with a coconut: The octopus and the coconut
and here is one, where you can see him walking on dry land: Octopus walking

 Die Anleitungen: Krake Paul, Kokosnuss für die Krabbe, Kapitänsmütze, Taucherbrille

The patterns: Octopus PaulCoconut for the crab, Captain’s hat, Diving mask