Amilovesgurumi

Bling Bling Puppen

Die „Bling Bling Puppen“ sind Amigurumi mit Perlen für Arme und Beine. Sie klimpern und glitzern, sie schaukeln und verdrehen sich, kurz gesagt, sie sind ganz lustige Püppchen und schnell gehäkelt.

Es bleibt also genügend Zeit für alle anderen Sommeraktivitäten! Ich möchte verschiedene Charaktere aus Büchern und Filmen häkeln und zeige euch heute, die erste Anleitung für eine „Bling Bling Doll“.

026

Kennt ihr den Film „Die Addams Family“? Mutter Morticia und Vater Gomez haben eine sehr innige und ungewöhnliche Liebesbeziehung, Großmutter kocht gern mal die Katze und die Kinder Pugsley und Wednesday verbringen ihre Tage damit, einander umzubringen.

014 - Kopie

Ganz besonders interessant finde ich das Mädchen „Wednesday“ (engl. „Mittwoch“). Sie ist ein ernstes Mädchen mit seltsamen Humor und möchte ständig ihren Bruder verletzen oder töten.

Sie setzt zwar oft ihre Pläne durch, aber Pugsley, ihr Bruder, stirbt nie. Wednesday ist meistens schwarz gekleidet und sie sagt über ihre Lieblingsfarbe „Schwarz“: Ich werde aufhören, Schwarz zu tragen, wenn eine dunklere Farbe erfunden wird“.039

Wednesday ist neugierig und steckt überall ihre Nase hinein, aber Vorsicht, wer weiß was sie diesmal plant …

028

Ich wünsche euch viel Spaß mit Wednesday, experimentiert mit verschiedenen Perlen, vielleicht auch anderen Farben (eine dunklere?) und zeigt mir eure Werke, ich würde mich darüber sehr freuen!

Die nächste Puppe, trägt auch Zöpfe, aber die sind rot. Wisst ihr wer das ist?

Anleitung: Wednesday


 

 

4 Gedanken zu „Bling Bling Puppen“

  1. Die Kleine sieht toll aus! Die Idee mit den Perlen ist auch nicht schlecht. Für meine Nichte möchte ich zu Weihnachten eine Puppe häkeln. Vlt mache ich eine mit Perlen…
    PS: Wird die nächste Pippi oder Merida? ?

      1. Dann schick ich doch passenderweise herzliche Midsommargrüße aus Schweden! Ich freue mich auf Pippi. Und was ich bei meinem ersten Eintrag vergessen habe: Danke, dass du wieder einmal eine so tolle Anleitung teilst! ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.