Amilovesgurumi

Herbst mit Katze, Fischskelett und Tsipouro

Im Herbst beginnt meine geschäftigste Zeit des Jahres, die Erntezeit. In meinem Garten pflücke ich dann Äpfel, Pflaumen, Quitten und Trauben. Ich habe viel zu tun, um die Früchte zu verarbeiten, aber sehr oft verschenke ich das Obst, da es einfach zu viel ist 🙂

Dieses Jahr hatten wir eine große Menge an Trauben und mein Mann und ich beschlossen, daraus Wein und Tsipouro (Schnaps) herzustellen.

Wie entsteht denn eigentlich Tsipouro, ein Bauenschnaps? Für mich war das ganz neu und für alle, die interessiert sind, gibt es hier einen kleinen Einblick in die Welt der Spirituosenbrennerei:

Nach der Ernte pressten wir die Trauben und füllten sie in große Behälter. Die Trauben blieben dort für ca. 30 Tage. In dieser Zeit wurde der Zucker in Alkohol umgewandelt. Aus dem Saft entstand Wein und aus den fermentierten Trauben stellten wir Tsipouro her.

Tsipouro wird normalerweise als Aperitif serviert, zusammen mit Oliven, Fleischbällchen, Tsatsiki und anderen leckeren Dingen. Manchmal wird er sogar als Hausmittel verwendet, er hilft auch bei Magenverstimmung und Erkältungen.

Um den Tsipouro herzustellen, werden die Trauben in einem Kessel erhitzt. Die Dämpfe strömen dabei über ein Rohr und werden an ihrem Ende gekühlt. Dadurch wird der Dampf wieder flüssig und fällt in einen Behälter. Danach wird dieser Vorgang noch einmal wiederholt, um Rückstände zu entfernen.

Mein Mann und ich fanden den gesamten Prozess spannend und wir waren sehr glücklich, als wir nach vielen Stunden Destillation unseren ersten Tsipouro in den Händen hielten.

Trotz aller Arbeit konnte ich ein Amigurumi häkeln: Es entstand ein kleines Spielzeug für Katzen, das meinem letzten Muster, einem Fisch, sehr nahe kommt: ein Fischskelett

Die Teile für das Fischskelett sind schnell gehäkelt, nur das Annähen der Fischknochen erfordert etwas Geduld.

Meine Katze liebt das neue Spielzeug sehr und könnte stundenlang damit spielen.

Sie ist ist an meinen Häkelarbeiten sehr interessiert, sitzt dann auf meinem Schoß und beobachtet sehr genau, was ich da so mache.

Sobald ein Faden zu Boden fällt, hüpft sie herunter und jagt überglücklich mit dem Faden durch die Wohnung. Natürlich fallen viele meiner Fäden zu Boden 🙂

Ich habe einige Bilder im Internet gesehen, auf denen Katzen und Häkeln ein gutes Team waren. Was ist mit euch, habt ihr eine Katze und was macht eure Katze, wenn ihr häkelt?

Ich möchte einen Artikel schreiben und die Bilder von euren Katzen hier veröffentlichen. Schickt ihr mir eure Bilder? Ich wäre sehr glücklich!!! Sendet sie an k. godinez@gmx.de, vielen Dank!

Und hier nun endlich das Muster für das Fischskelett, viel Spaß!

Häkelanleitung: Fischskelett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.