Amilovesgurumi

Kleiderschrank einer kleinen Prinzessin

Was benötigt eine Prinzessin unbedingt? Einen Frosch? Ein Schloss? Einen Prinzen oder eine Erbse? Nein, das Wichtigste ist ein Schrank, um ihre Kleider aufzuhängen, denn eine Prinzessin muss mehrmals am Tag ihre Kleidung wechseln:

Morgens benötigt sie ein Kleid für ihre Arbeit: Sie schreibt Briefe an ihre Freunde und Verwandten in der ganzen Welt, besucht Krankenhäuser oder eröffnet Ausstellungen.

Mittags muss sie sich wieder umziehen, dann begrüßt sie Staatsgäste und betreibt diplomatische Konversation.
Nachmittags hat sie Freizeit, aber sie muß wieder ihre Kleidung wechseln für einen Besuch im Reitstall oder einen Spaziergang im Park.

Am Abend benötigt sie ein wunderschönes Kleid, denn sie hält jetzt Reden auf einer Spendengala oder besucht eine Premiere oder sie geht auf einen Ball. Danach fällt sie todmüde in ihr Bett, halt – sie muss sich wieder umziehen, und dann ist aber Ruhe.

Seht ihr, es ist gar nicht so einfach eine Prinzessin zu sein!

Also hier der unbedingt benötigte und sehr wichtige Kleiderschrank für die Prinzessin:

Das benötigt ihr: Eine Schuhschachtel mit aufklappbarem Deckel (eine Schachtel mit abnehmbaren Deckel geht auch) und noch ein paar andere Kleinigkeiten, ihr findet eine genaue PDF-Anleitung am Ende des Beitrags.

DSCN9519

Der Kleiderschrank ist unkompliziertes Projekt.

DSCN9539

Beklebt und dekoriert sieht er so aus:

DSCN9911DSCN9894

Was, Kleiderbügel gibt’s auch noch?

DSCN9902

Natürlich!!! – und jede Menge Kleider, hier seht ihr ein paar davon. Aber das ist schon die Vorschau für den nächsten Beitrag 🙂

DSCN9906

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und viele schöne kuschelige Herbsttage.

Bastelanleitung: Schrank und Kleiderbügel

5 Gedanken zu „Kleiderschrank einer kleinen Prinzessin“

    1. Die Kleiderbügel zu machen ging schnell und sie sind ein witziges Projekt. Für ein Geld-Geschenk eignen sie sich auch. Es gibt im Internet eine Anleitung, wie man Geldscheine zu Jacken faltet. Ich habe das einmal gemacht und damals Heftklammern zu Bügeln gebogen. Jetzt würde ich natürlich so einen umhäkelten Kleiderbügel nehmen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.