Das geheime Leben der Mäuse

Mice sitting on a barnIch habe diesmal eine tolle Geschichte für euch und natürlich gibt es dazu auch eine Häkelanleitung. Die Mäuse sind relativ groß, mit Catania Wolle von Schachenmayr und einer Häkelnadel Größe 2.5 werden sie 28 cm groß. Also was zum Kuscheln. Und nun: Viel Spaß mit der Geschichte!

Die Geschichte des gutherzigen Mo, der ein echtes Monster sein wollte

Vor einiger Zeit suchte ich jemanden, der Lust hatte, mit mir ein Gemeinschaftsprojekt zu starten. Ich wollte ein Amigurumi häkeln und suchte eine talentierte Geschichtenschreiberin, die Spaß daran hatte, dazu eine Kindergeschichte zu schreiben.

Die Geschichte des gutherzigen Mo, der ein echtes Monster sein wollte weiterlesen

Ein Minotaurus in New York

KopieDSCN0305Die Amigurumi Ausstellung in New York (http://resobox.com/amigurumi-artists-15/) beginnt am 11. Dezember. Ich nehme daran teil und mein kleines Päckchen ist schon auf dem Weg dahin.

Jeder konnte mitmachen, die Veranstalter der Ausstellung stellten nur eine Bedingung: Eines der zugesandten Amigurumi sollte ein Merkmal des Landes haben, aus dem es geschickt wird.

Ein Minotaurus in New York weiterlesen

Osterhasen

Auf meinem gestrigen Spaziergang hörte ich plötzlich sonderbare und kaum vernehmbare Geräusche aus einem Busch. Jemand lachte und kicherte und dann wiederum hörte ich andere Stimmen, die eine Melodie summten. Ich bog die Zweige des Busches beiseite und da sah ich sie: Kleine, kunterbunte Hasenkinder beim Spielen.

Osterhasen weiterlesen

Der zweite Wunsch

(Fortsetzung von „Kinderwünsche“)

„… ich möchte eine Schlumpfine“, sagte das süße kleine Mädchen. Das war kein Problem, denn ich dachte sofort an eine ganz besondere Anleitung: an die großartige Schlumpfine von AmigurumiBB’s Blog. Die würde ihr ganz bestimmt gefallen.

Der zweite Wunsch weiterlesen

Schlaue Katzen

„Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen.“ Jeff Valdez

Als ich das las, wollte ich es ganz genau wissen. „Mailiiiiin“ rief ich laut, „ruf mal die Hunde, wir müssen etwas untersuchen.“ Mailin pfiff nach den Hunden und wir spannten sie vor den Schlitten.

Wie erwartet, zogen sie den Schlitten gehorsam durch den Schnee.

Schlaue Katzen weiterlesen